GNU Privacy Guard - Mein Schloss

(auch √∂ffentlicher Schl√ľssel genannt)

Wer auch immer mir vertrauliche Informationen zusenden möchte, kann dies tun, indem er hier mein Schloss kopiert und die Informationen damit verschlüsselt

Mein Schloss hat die ID 0x162C4201 und den Fingerabdruck 50E3 8049 184F 804E FBD2 B639 918B F1F4 162C 4201. Es liegt auf dem PGP-Server des MIT, auf subkeys.pgp.net, und .

Anwendung

Da ich hin und wieder Menschen auffordere, sich diese und andere digitale Techniken anzueignen, ohne näher darauf einzugehen, wie das denn zu bewerkstelligen ist, sei hier nebst dem üblichen "Google ist Dein Freund" eine mögliche Vorgehensweise skizziert:

Für Windows-Nutzer empfehle ich die Kombination des quelloffenen Pakets GPG4win und Enigmail, einer PGP-Erweiterung für den eMail-Klienten Thunderbird von Mozilla. In dieser Reihenfolge installiert, wird GPG4win sogar beim Erstellen und Veröffentlichen eines eigenen Schloss/Schlüssel-Paares assistieren.
Entscheidend für den Versand an mich ist aber, mein oben verlinktes Schloss ("öffentlicher Schlüssel", public key) in den eigenen Schlüsselbund aufzunehmen. Dies geschieht bequem in der Schlüsselverwaltung in Thunderbirds neuem OpenPGP-Menü. In der Schlüsselverwaltung wiederum kann man unter "Schlüssel-Server" > "Schlüssel suchen" die ID 0x162C4201 eintippen und wird auf einigen Servern meinen Schlüssel bekommen.

Danach kann man ihn in Thunderbird zum Versenden von verschlüsselten Mails an mich verwenden.

Melchior blausand | Monday 03 October 2011 at 12:28 am